Pfad:
Jahre "sing@harmony"

5 Jahre "sing@harmony"

Es war am 29. März 2011, für den der Vorstand zu einem Informationsabend über die Neugründung einer modern ausgerichteten, gemischten Gesangsgruppe eingeladen hatte. Zu Erstaunen Aller fanden sich 27 Interessierte Sängerinnen und Sänger ein. Am 19. April 2011 fand dann die erste offizielle Chorprobe der noch namenlose Gesangsgruppe statt.

 

Aus heutiger Sicht hat der Chor eine erstaunliche Entwicklung gezeigt. Aus einer absoluten Laienformation hat sich ein Chor mit einem schon gut ausgeprägten Klangbild herausgebildet. Mit rund 40 Sängerinnen und Sängern ist der Chor, der sich seit dem 23. Oktober 2011 „sing@harmony“ nennt, auch personell gut aufgestellt.

 

Die noch junge, aber doch erfolgreiche Geschichte von „sing@harmony“ war für uns alle Anlass, den 5. Geburtstag mit den Sängerinnen und Sängern sowie Angehörigen zu feiern.

 

Am Samstag, 2. Juli 2016, war es soweit. Wie so oft im Sommer 2016 war am Morgen das Wetter noch trübe und ein paar Regentropfen fielen auch noch vom Himmel. Doch als um 16.00 Uhr die Geburtstagsfeier von „sing@harmony“ mit rund 60 Gästen am Sängerheim begann, schien die Sonne und es wurde angenehm warm unter den aufgestellten Zelten, so dass bei selbst gebackenem Kuchen und Kaffee auch niemand frieren musste.

 

Ab 18.30 Uhr waren dann alle Gäste anwesend, so dass mit dem „Programm“ begonnen werden konnte. Es war Eckhards Wunsch, dass aus den Reihen der Sängerinnen und Sänger, musikalische Beiträge vorgetragen werden. Alle Anwesenden waren überrascht, welche Talente unter uns sind. Mit einem Medley bekannter Melodien begeisterte Bella gleich zu Beginn am Piano. Sie spielte alles ohne Noten. Der Chor sang im Anschluss seine beiden jüngsten Lieder, „ Glossary Link My Immortal“ von Evanescence“ und „ Glossary Link Let me entertain you“ von Robbie Williams, die auch bei der Veranstaltung „200 Jahre Rheinhessen – 200 Chöre“ am 10. Juli in Oppenheim vorgetragen werden.

 

Als Gesangssolisten traten Heike mit „Testify to Love“ von Wynonna Judd und Markus Bickel mit „Stars“ aus dem Musical „Les Misérables“, jeweils begleitet von Eckhard am Piano auf. Ohne instrumentale Begleitung und sehr nah am Original sang Peter „What a wonderful World“ von Louis Armstrong. Spontan und vielleicht auch durch nachdrückliches Bitten holte unsere jüngste Sängerin Sonja ihre Gitarre und bezauberte die Zuhören mit insgesamt drei Titeln. Aktuell mit Bezug zur Fußball-Europameisterschaft sang Sonja „80 Millionen“ von Max Giesinger, im Anschluss „Fire“ von Ed Sheraan und als letztes „Applaus, Applaus“ von den Sportfreunden Stiller.

 

Insgesamt folgten noch drei Duette. Christiane und Norbert, begleitet von Markus an der Gitarre, sangen „Count on me“ von Bruno Mars. In einer für uns nicht verständlichen Sprache, nämlich auf schwedisch, sangen Michaela und Irene „Gabrielas Song“ aus dem Film „Wie im Himmel“. Den Abschluss des musikalischen Programms bildeten Irene und Hans-Günther mit dem Lied „All of me“ von John Legend. Mit dieser Punktlandung – es war kurz vor 21:00 Uhr – setzte sich der Abend mit dem gemeinsamen Schauen der Übertragung des EM-Fußballspiels Deutschland gegen Italien fort.

 

Doch bevor ich es vergesse: Gegrillt wurde auch noch. Spontan erklärten sich die Glossary Link Männer unserer Gundersheimer und Eppelsheimer Sängerinnen bereits, das zu übernehmen. Leckere Salate und andere Beilagen ergänzten das Grillgut zu einem köstlichen gemeinsamen Abendessen.

 

Wie das Fußballspiel ausging, ist bekannt. Es war in jedem Fall ein wahrer Fußballkrimi, so dass die Feier auch in dieser Hinsicht ein Erfolg war.